Klimafreundliche Mobilität – 4 Volksschulen aus dem Mondseeland machen‘s vor – Abschlussveranstaltung der Klimaschulen 2017/18

Die Abschlussveranstaltung des Klimaschulenprojektes „Mobilität gestern-heute-morgen“, gefördert vom Klima- und Energiefonds Österreich und durchgeführt von der Klima- und Energiemodellregion und vom Techno-Z Mondseeland, fand am 29. Juni 2018 vormittags im Turnsaal der VS Zell am Moos statt. Die über 300 anwesenden Kinder, LehrerInnen, DirektorInnen sowie Landesrat Rudi Anschober, Norbert Rainer vom Klimabündnis und PSI Helga Kreuzhuber staunten über ein wunderbares Programm, vollgepackt mit Bühnendarbietungen, Filmsequenzen und der Würdigung einer großartigen Arbeit der vier Schulen.

 

Endlich trafen alle aufeinander – die vier Klimaschulen VS Loibichl, VS Mondsee, VS Oberhofen und VS Zell am Moos feierten ein gelungenes Projektschuljahr in Zell am Moos – und erfreuten sich sichtlich daran. Die Kinder konnten aktiv mitmachen, mitraten und ihre Darbietungen stolz präsentieren. Lieder, Videosequenzen, eine Trommlereinlage, die Lichtershow und eine Kugel Schafmilcheis aus der Region als kleine Überraschung für jedes Kind sorgten dafür, dass das Projekt einen ganz besonderen Abschluss fand. Highlight war die Überreichung einer im Mondseeland bisher einzigartige Auszeichnung durch LR Rudi Anschober und Norbert Rainer – gleich alle vier Schulen dürfen sich ab sofort als Klimabündnisschule der Öffentlichkeit präsentieren. Es besteht der Wunsch – ganz zur Freude der Projektleiterinnen -, sich weiterhin dem Schwerpunkt Klimawandel und Erneuerbare Energien widmen zu wollen und diesen als einen fixen und langfristigen Bestandteil im Unterricht zu integrieren.